teaser-block-stift.jpg

Infos / Fragen / Wünsche

  • Kontakt Hannover »
  • Plus: Vertiefungsfach Organisationentwicklung

    Supervision verhilft den Überblick zu behalten, um vorausschauend und sicher zu agieren und Einblicke zu gewinnen, um auch verborgene Zusammenhänge zu durchschauen.

    Die „Aufbauausbildung“ Supervision wendet sich besonders an TeilnehmerInnen, die bereits Beraterausbildungen, wie z.B. die Coachingausbildung, absolviert haben.

    In Ihren bisherigen Rollen als Berater, Coach, Trainer oder Führungskraft gewinnen Sie mehr Überblick, Durchblick und Sicherheit durch supervisorische Kompetenzen.

    Sie erweitern Ihre Kundensegmente dadurch, dass Sie sich als Supervisor/in kompetent im Markt platzieren.

    Mit dem Vertiefungsfach „Organisationsentwicklung“ gewinnen Sie eine besondere Kenntnis, über den Umgang mit Veränderungsprozessen in Organisationen.

    Sie erwerben ein deutliches Plus an Qualifikation und Know How.

    Ihr Nutzen:

    • die Beratungskompetenz vertiefen
    • die Methodenvielfalt erweitern
    • das Angebotsspektrum als Berater/in vergrößern
    • die begonnene Beraterlaufbahn als Lehrsupervisor oder Ausbilder fortsetzen
    • mit dem Vertiefungsfach „Organisationsentwicklung“ neue Kompetenzen erwerben

    Was ist Supervision?

    Supervision ist ein Beratungskonzept, mit dessen Hilfe Einzelpersonen, Teams, Gruppen und Organisationen ihre berufsbezogenen Handlungen und Strukturen reflektieren. Mit Hilfe eines/r Supervisorin / Supervisors werden berufsbezogene Problemkonstellationen auf Lösungen hin bearbeitet. Emotionale Entwicklungen, organisationsstrukturelles Verständnis, kreatives Denken und die Entwicklung von neuen Perspektiven für berufliches Handeln, stehen im Vordergrund (nach EASC).

    Supervision ist zugleich ein Modell für Lernprozesse, indem durch die reflexive Art und Weise, wie berufsbezogene Fragestellungen bearbeitet werden, wirkungsvolle Möglichkeiten von Denken und Lernen vorgestellt werden.

    Supervision vereinigt viele theoretische Grundlagen. Es werden Anleihen bei psychoanalytischen, kommunikationstheoretischen, systemischen, verhaltens-theoretischen sowie gestalttheoretischen Theorien gemacht.

    Gruppenanalytische Theorien werden ebenso wie organisationstheoretische Konzepte in die Arbeitsweisen der Supervision einbezogen.

    Unterschiede zum Coaching

    Im Unterschied zum Coaching, das stärker handlungs- und umsetzungs-orientiert ist, hat Supervision einen eher reflexiven und analytischen Charakter.

    Supervisionskontrakte sind längerfristig terminiert, als die eher kurzen und erfolgsorientierten Coachingkontrakte. Supervision findet in Feldern statt, für die Coaching noch nicht typisch ist  (Gesundheits- und Sozialwesen, Erwachsenenbildung, Schule, Hochschule). In diesen Feldern gehört Supervision oftmals als Qualitätsstandard dazu, weshalb langfristige Vereinbarungen für Supervisionskontrakte die Regel darstellen.

    Inhalte der Ausbildung

    • Die Ausbildung führt zunächst in die Grundlagen, Geschichte und Theorie der Supervision ein.
    • In weiteren Blöcken werden die Teilnehmer intensiv mit der Gestaltpsychologie vertraut gemacht.
    • Einen wesentlichen Schwerpunkt nimmt dann das Vertiefungsfach „Organisationsentwicklung“ ein, das in drei Blöcken bearbeitet wird.
    • Es folgen die Auseinandersetzungen mit tiefenpsychologischen Konzepten und den Abschlussdynamiken von Supervisionsprozessen.
    • Neu aufgenommen haben wir die Einordnung und Systematisierung neurowissenschaftlicher Erkenntnisse für die Beratungsarbeit, die in dem Ausbildungsblock „Gehirngerechte Supervision“ bearbeitet wird.
    • Wir legen Wert darauf, in dieser Ausbildung nicht nur individuelle Supervisionsprozesse zu bearbeiten, sondern einen besonderen Fokus auf Teams, Gruppen und Organisationen zu legen.
    • In allen Ausbildungseinheiten kommt es zu einer vertieften Auseinandersetzung und Selbsterfahrung mit eigenen Persönlichkeitsstrukturen und psychischen Mustern.

    Vertiefungsfach „Organisationsentwicklung“

    Veränderung wird heute vielfach als „chronischer Dauerzustand“ in Organi-sationen erlebt. Mit Begriffen wie „Change, Entwicklung oder Transformation“ versuchen wir zu umschreiben, wie Lernvorgänge nicht nur von Einzelnen, sondern von ganzen Organisationen gemacht werden können. Supervisorische Beratungsaufträge sind immer mehr verknüpft mit den Veränderungs-prozessen in Organisationen. Deshalb fokussiert diese Ausbildung mit dem Vertiefungsfach „Organisationsentwicklung“ das Lernen von Organisationen. Die Teilnehmer gewinnen einen Einblick in die Komplexität von Veränderungen und erlangen Werkzeuge zur Steuerung von Veränderungsprozessen in Organisationen.  

    Kosten

    Die Kosten für die gesamte Fortbildung betragen voraussichtlich 5.900,00€ zzgl. MwSt. und der Prüfungsgebühren von ca. 250,00€.

    Wünschen Sie als Tagesgast oder Übernachtungsgast mit Vollpension ver- pflegt zu werden, geben wir gerne die für den jeweiligen Veranstaltungsort ausgehandelten Kooperationspreise an Sie weiter.

    Alle Informationen geben wir unter Vorbehalt. Die konkreten Vereinbarungen werden in einem schriftlichen Vertrag festgelegt.

    Weitergehende Informationen

    Ansprechpartner: Andrea Schneider
    Telefon: 0511 533 22 78
    E-Mail »

    Investing in people

    Ausbildungsblog

    Kooperationen

  • Progressio Consulting
    • HannoverKarl-Wiechert-Allee 1|30625 Hannover|Fon: 0511 533 22 78