BiQ - Beobachtung im Quadrat

Wir haben mit BiQ ein Denkmodell entwickelt, das wir als Beobachtungswerkzeug einsetzen, um in Beratungs- und Führungssituationen schneller zu besseren Lösungen zu kommen.

die handelnde/n Person/en

ihre Kooperation

die zu bewältigende Aufgaben

die Organisation als System

Deshalb „Beobachtung“

Wir sind häufig auf schnelle Lösungen fixiert und nehmen uns nicht die Zeit für eine systematische und strukturierte Beobachtung bevor wir handeln.

BiQ ist ein wirksames und leicht zu handhabendes Analysetool, das wir in der Beratung und Führungskräfteentwicklung einsetzen.

Deshalb „Quadrat“

Die vier Seiten eines Quadrates stehen für vier Beobachtungsperspektiven, die wesentlich für das Erfassen einer Situation sind. Wie bei den Himmelsrichtungen oder Jahreszeiten brauchen wir alle vier Perspektiven um das Ganze zu erfassen und vor allem die Zusammenhänge zu verstehen. Die vier Perspektiven des BiQ-Modells sind die handelnden Personen, ihre Kooperation, die Aufgaben und die Organisation als System.

Albert Einstein hat einmal gesagt:

"Das Problem kennen ist wichtiger, als die Lösung zu finden, denn die genaue Darstellung des Problems führt automatisch zur richtigen Lösung."

Vielfältigste Anwendungen in Beratung und Führung

BIQ ist mittlerweile zu einem “Betriebssystem” bei Progressio geworden. Bevor wir Methoden und Konzepte einsetzen, analysieren wir grundsätzlich eine Situation mit den vier Beobachtungsperspektiven.

In unseren Beraterausbildungen lernen angehende Coaches und Supervisoren BiQ in der Auftrags- und Zielklärung anzuwenden. Führungskräfte ermitteln mit dem Modell Kompetenzbedarfe und nutzen es für die Führungskräfteentwicklung. Teams evaluieren ihre aktuellen Stärken und Schwächen. Feedbackprozesse erfahren mit BiQ eine sinnvolle Strukturierung.

Wir beobachten

STOP! Sit. Think. Observe. Plan.

Wer hält schon gerne an – oder inne? Angeblich haben wir dazu keine Zeit. Aber stimmt das wirklich?

Durch systematisches und gezieltes Beobachten kommen wir letztlich schneller zu besseren Lösungen.


Deshalb: Versteht das Problem bevor ihr an die Lösung geht.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.
OK